ZWZ
Unternehmen Angebot Nachhaltigkeit Downloads Kontakt
Nachhaltigkeit


-Übersicht

-Ökologisch

-Sozial

-Finanziell




Weitere Informationen


-Max Havelaar

Oekologische Nachhaltigkeit


Die Herstellung und die Bearbeitung von Textilien braucht viel Energie, Wasser und Chemikalien. Durch gezielte Investitionen und Prozess-verbesserungen reduzieren wir laufend die Umweltbelastung. Unsere Lieferanten verpflichten wir zur Einhaltung von Minimalstandards. Zudem bieten wir auch biologisch und unter fairen Bedingungen produzierte Berufskleider an.
Ressourceneffizienz


In den letzten fünf Jahren konnte mittels Investitionen und Optimierung der Abläufe der spezifische Verbrauch (pro Kilo Wäsche) von Strom, Wasser und Dampf zwischen 15% und 30% reduziert werden. Durch kurze Transportwege zu unseren Kunden entstehen ebenfalls tiefe CO2-Emmissionsmengen.
Textilienbeschaffung


Der Anbau und die Herstellung von Baumwolle benötigt viele Chemikalien und mindestens 10 mal mehr Wasser als nachher beim Waschen benötigt wird. Die ZWZ setzt daher auf langlebige Produkte, die ohne Qualitätseinbusse möglichst lange eingesetzt werden können. Ausserdem ist es uns gelungen, Berufsbekleidung (Mischgewebe) in Bio-Qualität und mit Max Havelaar Zertifikat produzieren zu lassen. Zukünftig soll der Polyester-Anteil aus PET-Recycling Material erstellt werden.

-Beispiel PZZ (PDF, 600KB)



Chemikalien


Für die Desinfektion und Reinigung der Textilien werden immer Chemikalien benötigt. Durch ein "Baukasten-System" und die artikelgenaue Verarbeitung können die nötigen Bestandteile gezielt dazu dosiert werden. Um die Umwelt und die Mitarbeitenden vor Gefahren zu schützen, halten wir die nötigen Sicherheitsmassnahmen unbedingt ein. Für die Natur ungünstige Chemikalien wie Chlor werden nur eingesetzt, falls kein Ersatzprodukt die gleiche Wirkung erzielt.

-Artikelgenaue Verarbeitung



Energie und Wasser


Trotz grossen Einsparungen wird in einer Wäscherei Energie und Wasser in grösseren Mengen benötigt. Der komplette Wärmebedarf beziehen wir von der nahegelegenen Kerricht Verbrennung und nutzen damit die Abwärme, die bei der Verbrennung der Abfälle entsteht. Fürs Waschen verwenden wir anstelle von Trinkwasser, das als Nahrungsmittel gilt, Grundwasser, das wir selber aufbereiten. Unser kompletter Strombedarf beziehen wir aus erneuerbaren Quellen.


-Mehr zur Fernwärme vom ERZ



Textilservice Waschen, Miete/Leasing, Verkauf
EU-Zertifizierung nach RAL 992/1 und 992/2
ZWZ AG | Neue Hard 12 | CH-8005 Zürich
Telefon +41 44 525 80 80 | Fax +41 44 525 80 81 |l.info(Entfernen-Sie-diesen-Text)@zwz.ch